Japanische Begriffe zum Aikido

 

Zahlen

ichi eins
ni zwei
san drei
shi vier
go fünf
roku sechs
shichi sieben
hatschi acht
kyu neun
jyu zehn
 ai hanmi  siehe katate dori
 chudan tsuki  Faustst0ß zum Bauch
 gyaku hanmi  siehe katate dori
 jodan tsuki  Fauststoß zum Gesicht
 katate ryote dori  Griff einer Hand mit beiden Händen
 katate dori ai hanmi  Griff einer Hand gleichseitig zueinander, über Kreuz
 katate dori gyaku hanmi  Griff einer Hand spiegelsymmetrisch zueinander
 kata dori  Griff zur Schulter
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

Onegae schimas "Ich bitte darum" - Begrüßung im Dojo zu Beginn des Trainings oder einer Trainingseinheit
   
domo arigato gosaimashita "Vielen Dank" - zum Abschluss des Trainings oder einer Trainingseinheit
   
Rei höfliche Begrüßung, Verbeugung
   
Uke Angreifer
   
Tori (Nage) Verteidiger
   
Sensei Lehrer
   
Dojo Trainingsort
   
Tatami Matte
   
Gi weißer Übungsanzug (Judoanzug)
   
Obi Gürtel
   
Hakama japanischer Hosenrock
   
Bokken Holzschwert
   
Jo Stock
   
Tanto Messer
   
Irimi Schritt nach vorn
   
Tenkan Drehung 180 Grad
   
Tai Sabaki Grundschritt im Aikido; Kombination aus Irmi und Tenkan
   
Omote  
   
Ura  

 


Aikido ist vollkommen verschieden von den anderen Kampfkünsten.  Die meisten von ihnen wurden zu Wettkampfsport und ihr einziges Ziel ist der Sieg. Siegen oder verlieren oder sich in der Technik messen ist nicht das wahre Budo. Wahres Budo kennt keine Niederlage. --- Morihei Ueshiba